Oldtimertreffen Burscheid-Hilgen

01.11.2015 - Ein Bericht von Sara Letzner.

Wir haben unseren Augen kaum glauben wollen, als wir um kurz nach 10:00 Uhr in Burscheid eintrafen. Der Hauptplatz platzte schon förmlich aus allen Nähten und das, obwohl der Kalender schon den November eingeläutet hat und somit zahlreiche Saisonkennzeichenfahrer nicht mehr die Möglichkeit hatten, den Weg zum beliebten Treffen im Rheinland anzutreten.

Das alte Bahnhofsgelände in Burscheid-Hilgen war gefüllt wie im Hochsommer: zahlreiche Zwei-, Drei- und Vierräder bevölkerten das große Gelände und alle noch so kleinen Ecken wurden genutzt, um die Oldtimer zu parken, um ein Teil des Treffens sein zu können. Vor dem Kaffeestand hatten sich die Zweiräder versammelt. Von den ersten frostigen Nächten war nichts zu spüren, scheinbar sind die Oldtimerfahrer ziemlich hart im Nehmen. Ein Wagen fiel mir persönlich direkt ins Auge, schon bei der Auffahrt auf den Parkplatz leuchteten meine Augen: „Schau mal, der alte Scirocco I!“ Also nichts wie raus aus dem Auto und los ins Getümmel.



Schnell war der betagte VW genauer unter die Lupe genommen worden, aber auch die 89er Suzuki GSX-R zog uns ihren Bann (mag daran liegen, das bei uns in der Garage auch zwei wohnen J). Vor zahlreichen Klassikern blieb man stehen und fragte sich auch, wann man einen solchen Wagen das letzte Mal auf der Straße gesehen hat. Der 1984er Ford Escort Kombi war ein solcher.

Cobra und ein Hot Rod machten lautstark auf sich aufmerksam, als sie auf den Parkplatz geblubbert kamen. Ein schönes Treffen im Herbstlaub. Da kann man nur hoffen, dass der Winter mild wird und die Oldtimerszene die winterlichen Sonntage somit auch in Burscheid verbringen kann.

Bilder: Sara Letzner
Bericht: Sara Letzner


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


00001000